Josefines Naturgarten auf Burg Kreuzen

Der dicht bewachsene Weg führt zur Burg
Der dicht bewachsene Weg führt zur Burg

Kunst und Natur im Garten

Wer den historischen Teil der Burganlage betritt, der kommt nicht am liebevoll gestalteten Aufgang zum Gastgarten der Burgschenke vorbei ohne einige neugiereige Blicke zu riskieren. Hier befindet sich nämlich auch der Zugang zur Wohnung der einzigen Burgbewohnerin - Frau Josefine Kurka. Seit vielen Jahren kümmert sich Josefine liebevoll um ihr Reich, um die Besucher zu erfreuen.

Schon vor dem Burgtor fallen die großen Kübelpflanzen auf die wie Wächter den Eintritt gewähren. Betritt man den Torturm und die Anlage wird man von vielen liebevoll gestalteten Details empfangen. Hier erkennt man rasch das handwerkliche Geschick und den Blick fürs Schöne der Hobbiegärtnerin Josefine. Lustige Gestalten aus Ton, kunstvoll bepflanzte Wanderschuhe und eine Vielfalt an bekannten und unbekannten Pflanzen wuchern in ihrem Naturgarten. Man muss schon genau hinsehen um die vielen kleinen schönen Dinge zu entdecken, die sich hinter Blättern und Steinen vor den Blicken allzu neugieriger Besucher verstecken. Herzlichen Dank für diesen wunderschönen Beitrag zur Gestaltung der Burganlage.

Mitglied werden!

Beitrittserklärung
Burgfreunde-Beitrittserklaerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.4 KB

Webcam der Schatz.Kammer

'