Die Sage vom Mondstein

Der Herz- oder Mondstein ist der schönste Stein weit und breit. Er ruht auf flachem, felsigem Untergrund und genau vor seiner Mitte, aus dem Stein herausgehauen, befindet sich die unscheinbare Opferschale. Er hat die Form unseres Herzens und wir können nur ahnen, welcher Art die Rituale und Feste waren, die einst hier zelebriert wurden. In uralten bayrischen Urkunden ist der Stein als Markzeichen eingetragen, er steht seit Ewigkeiten.

Wir leben nicht mehr in einer Gruppe, deren Regeln wir automatisch anerkennen, ohne kritisch nachzufragen. Wir leben intensiv im Diesseits, unser religiöser Teil ist beinahe verschwunden. Im Märchen kostet jeder erfüllte Wunsch eine Erinnerung. Und wenn alle Wünsche erfüllt sind, ist das Gehirn leer und nur mehr die äußere Hülle vorhanden. Papierdünn und von jedem Lufthauch fortzuwehen.

Es ist ein Platz, der Gleichgesinnte braucht und alles gibt. Er ist zum Feiern, Fröhlichsein, Lachen und zur Herzlichkeit gemacht, er verbindet. So ein Platz ist Reichtum eines Landes und Reichtum des Menschen, der ihn wahrnimmt. Er hinterlässt eine Spur im Herzen, dieser Herzstein.

Verfasser: unbekannt

Mitglied werden!

Beitrittserklärung
Burgfreunde-Beitrittserklaerung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.4 KB

Webcam der Schatz.Kammer

'